provided by
provided by FIZ Karlsruhe

SEMANTiCS 2019 in Karlsruhe

09.-12.09.2019:

SEMANTiCS is the leading European conference on Semantic Technologies and AI and is held for the first time in Karlsruhe, Germany. One of the organizers is FIZ Karlsruhe whose Vice President Information Service Engineering,  Prof. Sack, is Conference Chair and a member of the conference’s Permanent Advisory Board.

https://2019.semantics.cc/

New on STN

May 2019

Second 2019 update to Emtree(TM) now available on STN(R)

April 2019

New legal status codes for US patent applications and granted patents in INPADOC

April 2019

Updates in database World Surface Coatings Abstracts (file WSCA) have resumed

Meet us at

CIPAC - China Intellectual Property Annual Conference of China 2019, 03.-09.Sep, HangZhou
Bund Deutscher Patentanwälte - Herbstseminar, 10.-11.Okt, Dresden
EPOPIC 2019 - EPO Patent Information Conference, 29.-30. Oct, Bukarest

STN User Meetings

Paris, 10.09.2019
Toulouse, 12.09.2019
Lyon, 13.09.2019

This website uses cookies. Matomo is used for the usage analysis. By continuing to use the website, you agree to this. If you object to the usage analysis or would like to learn more about cookies, please click on the privacy policy. Close

Patentinformation in höchster Qualität unverzichtbar für den effektiven Innovationsprozess

08. June 2009

Nur absolut verlässliche Informationen minimieren das Investitionsrisiko und schützen Wettbewerbsvorteile / „Qualität ist Mehrwert und mehr wert“ – Vortrag von Sabine Brünger-Weilandt, FIZ Karlsruhe, auf der PATINFO 2009

Karlsruhe/Ilmenau, Juni 2009  -  Die Zukunftsfähigkeit von Unternehmen ist von ihrer Innovationskraft abhängig. Verlässliche Informationen zum Stand der Technik, zu den Wettbewerbern und zum Markt minimieren das Investitionsrisiko und sichern den hohen finanziellen Einsatz ab, den Innovationen erfordern.

„Um den Innovationsprozess von der ersten Idee bis zur Marktreife eines Produkts möglichst kurz und effektiv zu halten, ist Wissen in Premium-Qualität erforderlich“, erklärt Sabine Brünger-Weilandt, Geschäftsführerin von FIZ Karlsruhe. „Einerseits wird dadurch aufwändige Doppelforschung vermieden, andererseits werden in den Unternehmen das wertvolle interne Know-how und die Wettbewerbsvorteile geschützt.“

Patente geben von technischen Neuerungen oft nur soviel preis, wie für den Schutz der Erfindung erforderlich ist. Auch die Originalsprache kann eine Zugangsbarriere zum Inhalt sein, besonders bei Patenten aus dem asiatischen Raum. Um ein möglichst präzises, vollständiges und verlässliches Resultat bei der Datenbank-Recherche zu erzielen, wird beim Datenbankaufbau der „Rohstoff“ Patentinformation intellektuell tiefer erschlossen, nicht nur durch Titel und Abstracts, sondern auch durch Übersetzung in die englische Sprache und fachspezifische Indexierung und Klassifizierung.
Der bei diesem Prozess generierte Mehrwert kann aber nur dann wirksam genutzt werden, wenn er in eine professionelle Datenbank-Host-Umgebung mit hochwertigen Retrieval- und Analyse-Tools eingebettet ist. Denn, so Brünger-Weilandt, „ein optimales Rechercheergebnis als wichtige Grundlage für weitreichende Unternehmensentscheidungen ist nur zu erzielen, wenn die Qualitätskriterien des gesamten Information-Workflow erfüllt sind.“

Qualitätserzeugung im Information-Workflow, dargestellt am Beispiel des Online-Dienstes STN International und der mit ihm kooperierenden Datenbankproduzenten, ist Gegenstand des Vortrags von Sabine Brünger-Weilandt „Qualität ist Mehrwert und mehr wert“ auf der PATINFO 2009, dem 31. Kolloquium der Technischen Universität Ilmenau über Patentinformation am 18. und 19. Juni 2009.

Pressekontakt:
FIZ Karlsruhe, Rüdiger Mack
Tel. 07247 808-513
Fax 07247/808-134
Ruediger.Mack(at)fiz-karlsruhe(dot)de